Bunker Valentin – ein wahrlich denkwürdiger Ort

10c in Deutschlands größtem freistehenden Bunker/Profi-Video entstanden

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt hatten im letzten Jahr die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c die Möglichkeit, die Gedenkstätte „Bunker Valentin“ in Bremen-Farge zu besuchen und zu erkunden. Der Bunker wurde zwischen 1943 und 1945 von Zwangsarbeitern als größter freistehender Bunker in Deutschland errichtet. In ihm sollten nach der Fertigstellung, zu der es nie gekommen ist, U-Boote für die Kriegsmarine montiert werden. Viele Menschen kamen bei dem Bau ums Leben oder wurden unter unmenschlichen Bedingungen auf der Baustelle ausgebeutet.

Heute ist der Bunker eine Gedenkstätte zu den Themen Zwangsarbeit, Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg. Die Schülerinnen und Schüler verbrachten dort einen Vormittag mit vielen Eindrücken zur Geschichte des Bauwerkes. Parallel zu einem Workshop vor Ort hatte ein Kamerateam der Landeszentrale für politische Bildung Bremen unsere Aktivitäten gefilmt und dokumentiert. Dabei ist nun der folgende Kurzfilm entstanden, klickt euch rein (2:05 Min.):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser ist nicht nur sehr informativ und lohnend. Er zeigt auch, dass wir auf unseren Klassenfahrten nicht nur viel Spaß haben, sondern auch viele verschiedene Orte erkunden, besuchen, verstehen wollen, die unseren Schülerinnen und Schülern über den Tag hinaus wertvolles Wissen vermitteln. Und so viel mehr…

Michael Knoop