Chem-pions-Wettbewerb

Brodeln in der „Hexenküche“

4 Sterne für Felix beim „Chem-pions-Wettbewerb“


Vier Schülerinnen und Schüler der Realschule sind zu Chem-pions geworden, denn sie haben am Landeswettbewerb Chemie des Ministeriums für Schule und Weiterbildung teilgenommen. Daniela Siemens, Felix Powell, Frederik Wittland und Mia Budde (alle aus den Jahrgängen 7 und 8) haben mehrere Wochen lang immer wieder Nachmittage und Mittagspausen im Chemieraum verbracht und Zaubermalstifte genau untersucht. Dabei ging es manchmal zu wie in einer Hexenküche. Es wurde analysiert, gemischt, getestet, verglichen...

In dem Wettbewerb sollte man herausfinden, was in dem geheimnisvollen Magic Pen steckt, mit dem man die Farben von Filzstiften verändern kann. Zum Schluss musste aber auch eine möglichst schöne Zaubermalfarbe entwickelt werden. Dazu wurden verschiedene Tinten vereint. Für schönere Farben wurden teilweise auch noch Farben aus Blüten mit dazu gemischt.

Als alles untersucht und gemischt war, musste man genaue Versuchsprotokolle schreiben. Auch das war noch mal ein gutes Stück Arbeit. Und klar, Experimentieren macht viel mehr Spaß als Schreiben. Aber auch das hat gut geklappt. Dann hochladen und die Wettbewerbsergebnisse abwarten... Nach einigen Wochen war klar: Felix Powell ist unser „4-Sterne-Chem-pion“. Aber auch Frederik, Mia und Daniela haben Sterne für ihre gute Arbeit bekommen.

Wenn jetzt jemand „neidisch“ wird und auch mal in der Hexenküche mitköcheln möchte: Der nächste Chemie-Wettbewerb kommt bestimmt. Immer im Herbst geht es neu los und motivierte Forscherinnen und Forscher werden immer gesucht. Fragt einfach bei den Chemielehrerinnen und -lehrern nach. Claudia Brohl

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum