Edeka

Zwischen Frischetheke und Quengelware

9a untersucht im Politikunterricht den klassischen Supermarkt


Wie funktioniert ein Supermarkt? Warum sind die günstigsten Waren statt auf Augenhöhe eher auf Fußhöhe zu finden? Was ist die „Quengelware“ an der Kasse? Wie viel kostet eigentlich was? Die Klasse 9a unternahm Anfang Dezember im Rahmen des Politikunterrichts einen Unterrichtsgang zum nächstgelegenen Supermarkt. Alle Fragen, die eben gestellt wurden, konnten so geklärt werden. Und nicht nur diese…

Vorbesprochen waren Aspekte wie der Aufbau eines „ganz normalen“ Supermarktes. Die Frischetheke findet sich in der Regel am dem Eingang entgegengesetzten Ende. Das hat vielleicht lagertechnische Gründe, vor allem aber sorgt das dafür, dass der Kunde, der ja gerade wegen der Frischeartikel den klassischen Supermarkt statt des Discounters besucht, auch wirklich den ganzen Markt durchquert. Und so an allen Artikeln des Sortiments vorbeigeführt wird.

Auch die Schülerinnen und Schüler durchstreiften den ganzen Markt und somit auch alle Bereiche, von denen die Betreiber hoffen, dass die Kunden sie auch aufsuchen. Mit dem Wissen ausgestattet, dass letztendlich „Angebot und Nachfrage“ alles in unserer Welt bestimmen, konnten die Jugendlichen einfache, jedoch auch gerade deshalb wertvolle Erkenntnisse für sich wahrnehmen und „lernen“. Zum Beispiel für den nächsten Einkauf – ob mit oder ohne „Corona“. Stephan Krause

Ich stimme zu Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter benutzen wollen, bitte zustimmen! Infos zum Datenschutz gibt es hier und in unserem Impressum